Solingen, 01.04.2022

Nach Eingang vieler Spenden konnten wir die benötigten Medikamente hier in Solingen bestellen. Sie wurden in der Apotheke abgeholt und schließlich in die Ukraine gebracht. Dort nahm sie die territorialen Armee entgegen, um sie an die Bevölkerung  weiterzugeben.

Wir danken den Spendern im Namen aller, denen die Medikamente und das Verbandsmaterial zugutekommt!

Beladung des Autos in Solingen:

Weitergabe der Medikamente in der Ukraine:

 

 

 

Hilfsangebote für ukrainische Flüchtlinge starten im Mehrgenerationenhaus

Solingen, 25.03.2022

Diese Woche starteten die vielfältigen Angebote für ukrainische Hilfesuchende im Mehrgenerationenhaus in Solingen.

Die Solinger Wohlfahrtsverbände AWO, Caritas und das Diakonische Werk werden dort zusammen mit ehrenamtlichen Helfern die Geflüchteten auf verschiedenste Weise unterstützen. Neben allgemeiner Sozialberatung zu den verschiedensten Themen wird es Angebote der psychosozialen Beratung geben, aber auch Gruppen- und Gesprächskreise, die sich speziell an Kinder oder Frauen richten. Das Solinger Tageblatt berichtete am 25.03.2022 über das Angebot.

Die aktuelle Übersicht (pro Tag jeweils auf Deutsch und Ukrainisch) über die Angebote finden Sie hier:

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie die Angebote als PDF:

Übersicht MGH_deutsch

Übersicht MGH_ukrainisch

Wir danken der Kita Uhlandstraße für diese tolle Aktion!

Solingen, 10.03.2022

Die Kita Uhlandstraße hat beim Kindertrödel mit Waffel- und Kaffeeverkauf einen Erlös von 550 € erzielt. Groß und Klein haben vollsten Einsatz gezeigt, um möglichst viel Geld für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine zu sammeln. Die Kita – Kinder haben sogar eigene Spielsachen zum Verkauf gespendet.

Die Gelder werden vom Förderverein der Einrichtung an die lokale Hilfsaktion „Lichtblicke“ in Solingen überwiesen.

Dem Team der Uhlandstraße ist es wichtig, den Flüchtlingen aus der Ukraine lokal zu helfen.

Anbei ein paar Eindrücke des Kindertrödels.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Solingen, 04.03.2022

„Die Zivilbevölkerung in der Ukraine benötigt dringend Verbandsmaterial und Medikamente“

Nachdem uns Anfragen von ukrainischen Ärzten und Sanitätern erreicht haben, sammeln wir Spenden für Verbandsmaterial und Medikamente für die Zivilbevölkerung.

Das Diakonischen Werk Solingen kauft von den Spendengeldern die notwendigen Medikamente und Materialien, stellt diese zusammen und sorgt gemeinsam mit seinem polnischen Partner Michal Wojciechowicz für die Verteilung dieser Artikel direkt in den Kriegsgebieten der Ukraine.

Michal Wojciechowicz ist Publizist, Buchautor und sehr engagiert in der Flüchtlingsarbeit. Er arbeitet zusammen mit S. Rybacki, einem Mitglied des polnischen Parlaments.

 

 

 

 

 

 

 

We are collecting donations in purpose to buy necessary medicines, dressing and bandaging material for a victims of war in Ukraine.

We also take care, together with our polish partner Michal Wojciechowski, on providing the delivery of these articles directly to the war-affected areas in Ukraine.

Bei Fragen können Sie sich an Ewa Scott, Leiterin der Zuwanderungsdienste beim Diakonischen Werk Solingen, wenden:

Tel: 0212 287 200

Mobil: 0176 480 83 505

E-Mail: ewa.scott@evangelische-kirche-solingen.de

Die Spenden können steuerlich geltend gemacht werden und Sie erhalten selbstverständlich bei Angabe Ihrer Anschrift umgehend eine Spendenquittung, sofern der gespendete Betrag 300,- Euro übersteigt (für Spenden bis zu 300,- Euro erkennt das Finanzamt den Kontoauszug an).

Wir garantieren, dass Ihre Spende zu 100 Prozent für die Medikamente und Verbandsmaterialien verwendet wird.

Für Ihre Spende danken wir Ihnen schon jetzt recht herzlich!

Unser Spendenkonto:

Evangelischer Kirchenkreis Solingen
KD-Bank
IBAN: DE20 3506 0190 1010 8990 16
BIC: GENODED1DKD

Verwendungszweck:

„Spende Verbandsmaterial Ukraine“

Solingen, 02.03.2022

Gemeinsamer Spendenaufruf für Geschädigte des Ukraine-Kriegs

Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in der Stadt Solingen bittet aktuell um Spenden zugunsten der durch den Ukraine-Krieg Betroffenen und Geschädigten auf die nationalen Spendenkonten:

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise
Online unter:
https://www.diakonie-rwl.de/themen/spenden-und-fundraising/krieg-ukraine

Oder aber an eine der Spendenorganisationen, die in folgenden Links enthalten sind:

https://www.aktionsbuendnis-katastrophenhilfe.de/jetzt-spenden/

https://www.tagesschau.de/spendenkonten/spendenkonten-133.html

Koordination der Hilfen in Solingen

Die Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in der Stadt Solingen hat sich bereits mit der Stadtverwaltung auf eine gemeinsame Koordinierung der Hilfen hier vor Ort verständigt. Die Wohlfahrtsverbände werden sich selbstverständlich alle beim Ankommen von Geflüchteten, bei der Versorgung, Beratung und Begleitung engagieren.

Für Bürger*innen, die für Betroffene in Solingen Hilfe oder eine Unterkunft anbieten wollen, und auch für andere Fragen richtet die Stadtverwaltung von heute an eine Hotline ein.
Diese ist werktags von 8 bis 18 Uhr unter der Nummer: 0212 – 25088350 erreichbar. Weiterhin ist auch eine E-Mail-Adresse eingerichtet worden: fluechtlingshilfe@solingen.de.