Solingen, 16.03.2022

Das Lumen Solingen & das Diakonische Werk des Evangelischen Kirchenkreises Solingen freuen sich über 120 gespendete Kinotickets für Bedürftige!

 

 

Im Rahmen unserer Aktion „das aufgeschobene Kinoticket“ wurden bereits 120 Tickets von Solinger Bürgerinnen und Bürgern gespendet. Gestern wurden diese im Foyer des Kinos Lumen von Frank Lichtenberg, Assistent der Geschäftsführung an Monika Janßen, Mitarbeiterin des Diakonischen Werkes, überreicht. Wir sind begeistert von der hohen Spendenbereitschaft.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  des Diakonischen Werkes, wie beispielsweise der Flexiblen Erziehungshilfe, des Betreuungsvereins, der Beratungsstelle, des Offenen Ganztages, der Zuwanderungsdienste sowie der Kitas, freuen sich, die Tickets an bedürftige Einzelpersonen, Paare oder Familien in ihren Handlungsfeldern weitergeben zu können.

Die aufgeschobenen Kinotickets können von den Beschenkten an den Lumen-Kassen gegen Eintrittskarten für einen Wunschfilm für Parkett – oder Logenplätze eingetauscht werden. An welchem Wochentag das Angebot genutzt wird, ist dabei unerheblich. Auch Wochenenden und Feiertage sind von diesem Angebot ausdrücklich nicht ausgenommen.

Die Aktion wird weiterlaufen und monatlich werden die Tickets vom Kino an das Diakonische Werk überreicht, sodass möglichst viele Menschen, die sich einen Kinobesuch nicht leisten können, teilhaben können.