Solingen, 15. 03. 2022

Das Diakonische Werk und die Stadtbibliothek freuen sich über reges Interesse

Diversität zum Anfassen: das ermöglicht das „Regal der Vielfalt“, ein Kooperationsprojekt zwischen dem Diakonischen Werk und der Stadtbibliothek Solingen. Seit 2019 stehen an gut sichtbarer Stelle in der Bibliothek in der Mummstraße 10 verschiedenste Medien rund um das Thema Leben in der Vielfaltsgesellschaft bereit. Auch während der Pandemie wird das Angebot gut angenommen; aktuell ist ein Besuch unter Berücksichtigung der 2G-Regel möglich.

Den Blick nach außen richten, die Perspektive wechseln, in den Dialog gehen: all das ist durch das pandemiebedingte Gebot der Kontaktreduktion deutlich erschwert worden. Dabei scheint es derzeit wichtiger denn je, im Gespräch zu bleiben, um Ängste zu nehmen und Vorurteile abzubauen. An zentraler Stelle in Solingen gibt es einen Ort, der einen solchen Austausch auch weiterhin ermöglicht: das „Regal der Vielfalt“ bietet ein breites Angebot an Medien, das sich mit verschiedensten Inhalten rund um das Thema Diversität beschäftigt.

Hier haben Solinger*innen die Möglichkeit, durch eine Auseinandersetzung mit diesen Themen einen Anteil am Gestalten einer für alle gerechten Gesellschaft zu nehmen. Die hohen Ausleihquoten aus dem vergangenen Jahr zeigen dabei, dass auch in Pandemiezeiten ein großes Interesse am Lesen und Lernen besteht.

Divers ist dabei nicht nur der Themenschwerpunkt, sondern auch die Auswahl der Medien: neben Büchern und DVDs finden sich auch Spiele, und es gibt Angebote für jegliche Altersklassen. Es finden sich Materialien zum Feminismus oder (Alltags-)Rassismus, zu Religion, Flucht- oder Zuwanderungsgeschichte. Ob Roman, Sach- oder Kinderbuch: das „Regal der Vielfalt“ lädt zum Lernen und zur Begegnung ein.

Das Kooperationsprojekt entstand bereits 2019 durch eine Zusammenarbeit zwischen der Integrationsagentur des Diakonischen Werkes und der Stadtbibliothek. Finanziert wurde das Projekt durch Mittel des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. Die Förderung gelebter Vielfalt ist das Hauptanliegen der Integrationsagentur; durch Veranstaltungen und Projekten in verschiedenen Formaten wird informiert, aufgeklärt, Kontakt hergestellt, und sensibilisiert. Raum für solche Kontakte bietet die Stadtbibliothek als öffentlich zugänglicher Ort für alle Solinger*innen.

Die Auswahl der Medien wird gemeinsam getroffen und aktualisiert. So können sich Interessierte stets auf dem Laufenden im Bereich der Literatur zur Vielfalt halten. Auch aktuell freut sich die Bibliothek auf Ihren Besuch unter Einhaltung der 2G-Regel.

 

Adresse Stadtbibliothek:

Mummstraße 10, 42651 Solingen, Kontakt: p.pastore@solingen.de

Ansprechpartnerin Diakonie,

Fiona Sprack:
Handy: 0157 36 61 07 06

E-Mail: fiona.sprack@evangelische-kirche-solingen.de