Diakonie bittet um Spenden für Soforthilfen

09. September 2020

Nach dem Brand im Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos in der Nacht zum 9. September 2020 bittet die Flüchtlingshilfe Lesbos dringend um finanzielle Unterstützung für die vor Ort seit Jahren tätige Hilfsorganisation Synyparxi. Diese Hilfsorganisation organisiert vor Ort auf der Insel die Akuthilfe der zurzeit obdachlosen Geflüchteten. Sie ist seit langem vertrauensvolle Partnerin des Diakonischen Werkes Solingen mit der Flüchtlingshilfe Lesbos.

Spenden kommen über das Diakonische Werk Solingen direkt vor Ort an. Heute wurden bereits eingegangene Spendengelder i. H. v. 5.000 EUR nach Griechenland überwiesen. Weitere Spenden werden dringend benötigt.

Nähere Informationen sind unter https://diakonie-solingen.de/wp-content/uploads/2020/04/Fl%C3%BCchtlingshilfe-auf-Lesbos_Aktivit%C3%A4ten.pdf zu finden.

Spendenkonto: Diakonisches Werk des Ev. Kirchenkreises Solingen, Stichwort „Lesbos“ bei Stadtsparkasse Solingen (IBAN: DE45 3425 0000 0000 0288 03).

Für Rückfragen steht Herr Konstantin Eleftheriadis zur Verfügung (E-Mail: konstantin.eleftheriadis@evangelische-kirche-solingen.de oder Telefon: 0212 287225.